Stimmen zum Projekt

„Es war ein wundervolles Erlebnis für die Kinder, ihre Eltern und mich. Herzlichen Dank für Idee, Organisation und Umsetzung. Ich bin sehr gern wieder dabei!!!“

(Jana Mieting, Lehrerin an der Sprachheilschule Celle)

„Für die Kinder – und auch uns – war das Filmen eine spannende und interessante Erfahrung. Trotz gewisser anfänglicher Zweifel waren um halb drei alle Szenen im Kasten. Nun sind wir auf das Ergebnis gespannt. Es spricht für dieses Projekt, dass die Kinder über fünf Stunden hoch motiviert bei der Sache waren. Allerdings wäre ohne die Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft von Herrn Landgraf und seinem Team im Albert-König-Museum so manches nicht möglich gewesen.“

(Sigrid Lenz, pensionierte Lehrerin des Gymnasiums Ernestinum)

„Es waren zwei tolle Tage. Das Museum bietet tolle Möglichkeiten und man kann sehr viel Spaß haben. Nur weiter zu empfehlen!“

(Kimberley Wolf, Kl. 5b, Gymnasium Ernestinum)

„Mir hat es wirklich Spaß gemacht, dass wir auch selbst schauspielern und alleine einen Film drehen durften. Toll ist es auch, dass es Spezialeffekte gab, die es einem erleichtert haben. Das Projekt war wirklich toll!“

(Lea Giese, Kl. 5b, Gymnasium Ernestinum)

„Ich fand es supertoll, weil ich das Albert-König-Museum kennengelernt habe.“

(Estelle Lohmeyer, Kl. 5c, Gymnasium Ernestinum)